Kirchbauförderverein der Pfarrei Maria Geburt Ottweiler e.V.
 

Das Pfarrheim

Das katholische Pfarrheim in der Herrengartenstraße wurde am 25. August 1955 als „Pfarrfamilienheim Zur Sonne“ feierlich eingeweiht. Nach nur einjähriger Bauzeit erfüllte sich die Pfarrei mit der Verwirklichung dieses Projektes den lange gehegten Wunsch, alle Aktivitäten der unterschiedlichen Gruppen in der Pfarrei unter einem gemeinsamen Dach zu vereinen. Neben dem mit einer Bühne ausgestatteten Saal für bis zu 450 Personen wurden das „Grüne Zimmer“ und das „Rote Zimmer“ für jeweils 40 Personen sowie eine Küche als weitere Räumlichkeiten eingerichtet. Der an das "Grüne Zimmer" angeschlossene schlauchförmige Raum war ursprünglich für eine Kegelbahn vorgesehen, die aber nie realisiert wurde. In der nun mehr als sechzigjährigen Geschichte entwickelte sich das Haus über die Pfarrgemeinde hinaus zu einem der kulturellen Zentren der Stadt Ottweiler.


Bisweilen ist im Pfarrheim so richtig was los, wie hier beim 70. Geburtstag von Pater Otto am 21. Oktober 2016.

In den ersten Jahrzehnten nach der Eröffnung erfolgte der Ausschank im Pfarrheim durch den Wirt des Gasthauses "Zur Sonne". Aus der Wirtschaft führte ein direkter Zugang und ein kleiner Lastenaufzug in den Thekenbereich des Saales. Bei größeren Gesellschaften konnte sich der Wirt auf die Helferinnen des Frauen- und Müttervereins als Bedienkräfte verlassen.

Seit 1981 wird das Pfarrheim von einem ehrenamtlich tätigen Wirteteam bewirtschaftet. Seither können die Räumlichkeiten sowohl für Familienfeiern aller Art wie auch für größere Veranstaltungen von Vereinen und Verbänden angemietet werden. Nach über drei Jahrzehnten verdienstvollem Einsatz wurde das erste Wirteteam beim Neujahrsempfang der Pfarrei am 10. Januar 2016 verabschiedet.

Bereits seit 2015 hatte sich ein neues, ehrenamtlich tätiges Saalteam formiert. Unter der Regie von Karl-Heinz Nätzer und Rudolf Peiffer ging es am 1. Januar 2016 offiziell an den Start. Es ist seither für die Bewirtschaftung und Vermietung des Pfarrheims verantwortlich. Beide stehen zur Vermietung des Pfarrsaals telefonisch zur Verfügung:

0 68 24 / 48 41 (K. H. Nätzer) oder 0 68 24 / 21 81 (R. Peiffer). Der Pfarrsaal ist unter 0 68 24 / 70 10 13 erreichbar.

In den 1990er Jahren wurde der frühere Garderobenbereich im Erdgeschoss als „Blaues Zimmer“ zu einem Versammlungsraum für die St. Barbara Erzbruderschaft umgebaut. 

Am linken Treppenaufgang zur Saaletage konnte im Jahre 2000 ein aus vielen kleineren Spenden und einer besonders großzügigen Einzelspende finanzierter moderner Treppenplattformlift eingebaut werden. Zusammen mit den Rampen am Seiteneingang und an der Treppe des Foyers, in dem auch ein behindertengerechtes WC eingebaut wurde, wurde der Pfarrsaal für behinderte und alte Menschen barrierefrei erreichbar gemacht.


Im Alter von 60 Jahren erfuhr das Pfarrheim einen grundlegenden Wandel in seiner Nutzung. Am 16. Oktober 2015 unterzeichneten die evangelischen und katholischen Kirchengemeinden von Ottweiler einen Vertrag zur gemeinsamen Nutzung des Pfarrheimes. Hintergrund war die Schließung des evang. Gemeindehauses als Folge einer Gebäudestrukturanalyse des Kirchenkreises. Seither werden der große Saal, sowie das „Rote Zimmer“ und das „Grüne Zimmer“ von beiden Gemeinden in ökumenischer Eintracht genutzt. Die Belegung der Räume wird im kath. Pfarrbüro (Tel. 0 68 24 / 24 12) koordiniert.

Im Jahre 2020 steht eine grundlegende Renovierung des gesamten Sanitärbereichs und des Foyers an. Dieses Großprojekt der Pfarrei wurde durch die bischöfliche Verwaltung in Trier bereits bewilligt, so dass der Kirchbauförderverein die Beteiligung an den von der Pfarrei zu tragenden finanziellen Lasten beschließen konnte.

Zum Bild links: Der Charme der Nachkriegszeit umweht den Eingangsbereich und die sanitären Anlagen des Pfarrheims. Sie werden jetzt durch eine grundlegende Sanierung auf den Stand des 21. Jahrhunderts gebracht.

Eindrücke von der Entstehung des Pfarrheims vermittelt die Bildseite, die der Festschrift anlässlich seiner Einweihung am 25. August 1955 entnommen wurde.

Nachfolgende Aufnahmen zeigen Bilder von der Einweihung des Pfarrheims und den Räumlichkeiten zu dieser Zeit.